Welche Arten von Sprach-Codecs gibt es?

 

Als Codec wird ein Verfahren bezeichnet, das analoge Daten oder Signale digital codiert, um sie über ein Datennetzwerk zu verschicken. Folgende Codecs sind im Rahmen der Sprachcodierung aktuell:

  • GSM – 13 KBit/s Sprachdatenrate (Full-Rate-Verfahren), 20 ms-Sprachrahmen
  • iLBC – 15 KBit/s, 20 ms-Sprachrahmen: 13.3 KBit/s, 30 ms-Sprachrahmen
  • ITU G.711 – 64 KBit/s, Sample-basierend. Wird auch als A-law/µ-law-Verfahren bezeichnet.
  • ITU G.722 – 48/56/64 KBit/s
  • ITU G.723.1 – 5,3/6,3 KBit/s, 30 ms-Sprachrahmen
  • ITU G.726 – 16/24/32/40 KBit/s
  • ITU G.728 – 16 KBit/s
  • ITU G.729 – 8 KBit/s, 10 ms-Sprachrahmen
  • Speex – 2,15 bis 44,2 KBit/s
  • LPC10 – 2,5 KBit/s
  • DoD CELP – 4,8 KBit/s

Links:
Links zu Codecs und Quellcode