Was bedeutet RTCP?

Das im RFC 3550 definierte RTCP (Real-Time Control Protocol) ist eng mit dem RTP-Standard (Real-Time Transport Protocol) verbunden. RTP sorgt für die kontinuierliche Übertragung von Multimedia-Daten, wohingegen RTCP Steuernachrichten zwischen Sender und Empfänger übermittelt. Vorrangige Funktion von RTCP ist die Kontrolle der vom RTP erbrachten Dienstqualität. RTP nutzt gerade Ports, RTCP hingegen nächsthöhere, ungerade Ports.

RTP-RTCP-diag

RTCP sorgt für die Übertragung von statistischen Daten und Informationen u. a. zur Oktet- und Paketanzahl, zu Laufzeit-Unregelmäßigkeiten (Jitter) und zur Paketumlaufzeit. Diese Angaben können von Applikationen zur Steuerung von Quality-of-Service-Parametern (QoS) und Auswahl eines anderen Codecs verwendet werden.

Sicherheitsmaßnahmen wie Verschlüsselung oder Authentifizierung werden von RTCP nicht unterstützt, lassen sich jedoch per Secure Real-time Transport Protocol (SRTP) realisieren.

Weiterführende Informationen

Was bedeutet RTP?