Was bedeutet SDP?

SDP (Session Description Protocol) ist ein Format für die Beschreibung von Multimedia-Sitzungen, das zur Aushandlung von Streaming-Media-Parametern (wie Codecs und Transportprotokolle) beiträgt. “Streaming-Media” bezeichnet über ein Computernetzwerk empfangene Audio- und Videodaten, die bereits während der Übertragung wiedergegeben werden.

SDP dient jedoch nicht der Übertragung von Daten. Das von der IETF (Internet Engineering Task Force) entwickelte Protokoll wird im RFC 4566 beschrieben. Es lässt sich flexibel anpassen, um neue Medientypen und -formate zu unterstützen.

SDP hat im Zusammenhang mit VoIP zu Beginn nur als Komponente des Session Announcement Protocol (SAP) fungiert. Nach und nach kam es jedoch gemeinsam mit dem RTP (Real-Time Transport Protocol) und SIP (Session Initiation Protocol) zum Einsatz.

Weiterführende Informationen

RFC 4566
Was bedeutet SIP?