Was sind SIP Requests und Responses?

Per Requests (Anfragen) und entsprechende Responses (Antworten) sorgt SIP für den Aufbau eines Anrufs.

SIP-Methods

SIP Requests

Es gibt insgesamt 14 SIP Requests, von denen die ersten sechs grundlegende Requests sind:

  • INVITE: Lädt Gegenseite zu Anruf ein (initiiert eine Sitzung)
  • ACK: Bestätigt einen INVITE-Request
  • BYE: Beendet eine Sitzung
  • CANCEL: Bricht ausstehende Requests  ab
  • REGISTER: Übermittelt Standortinformationen des Teilnehmers an den Server (Hostname, IP-Adresse)
  • OPTIONS: Stellt Informationen zu unterstützen Funktionen der am Gespräch beteiligten SIP-Telefone bereit
  • PRACK: Dient als vorläufige Bestätigung eines Requests
  • SUBSCRIBE: Meldet sich für die Benachrichtigung bei Eintritt eines bestimmten Ereignisses an
  • NOTIFY: Verschickt Benachrichtigung bei Eintritt einer Zustandsänderung (Ereignisüberwachung)
  • PUBLISH: Übermittelt aktiv Zustands- oder Ereignisinformationen an den Server
  • INFO: Übermittelt Steuer- und Kontrollinformationen während eines Gesprächs
  • REFER: Fordert die Überleitung von einer Verbindung in eine andere an
  • MESSAGE: Überträgt Instant-Messages
  • UPDATE: Ändert den Status eines Anrufs

SIP Responses

SIP Responses folgen als Antwort auf SIP Requests. Es gibt sechs Grundvarianten von SIP Responses mit zahlreichen Unterantworten:

1xx: liefern informative Meldungen (180 zeigt z. B.Telefonklingeln beim Empfänger an)
2xx: melden den Erfolg von Anfragen
3xx: melden Weiterleitungen
4xx: zeigen Request-Fehler an
5xx: informieren über Server-Fehler
6xx: melden übergreifende Fehler