Mehr über ENUM Einträge – Registrieren, Testen, Erstellen

ENUM Einträge registrieren

Es gibt mehrere Stellen, die ENUM-Einträge verwalten. Autoritativ im Internet ist dabei nur e164.arpa – man kann sich dort jedoch nicht direkt selbst registrieren und Services hinterlegen, sondern nur über einen autorisierten Partner (ISP oder VoIP-Provider).

Letztendlich sind ENUM-Einträge jedoch nur spezielle DNS-Einträge, d.h. man kann sich auch eine Teilzone, die einem bestimmten Telefonnummernpräfix entspricht, auf den eigenen Domain-Name-Server weiterleiten lassen. In Deutschland ist dies DENIC.

ENUM-Einträge testen

Welche ENUM Einträge für eine bestimmte Rufnummer vorhanden sind, kann man beispielsweise hier abfragen. Es wird dort nach Eingabe einer vollständigen Rufnummer angezeigt, welche ENUM-Einträge vorhanden sind.

Noch keine ENUM-Nummer: diese Nummer wurde noch nicht registriert und es gibt keine ENUM-Einträge dafür.
Priorität, Service, Ziel-URL zeigen, daß hier bereits ein oder mehrere Einträge existieren und diese Nummer zugeordnete ENUM-Einträge hat.
Die Abfrage von ENUM-Einträgen kann auch durch DNS-Anfragen von der Kommandozeile durchgeführt werden.

ENUM-Einträge erstellen

In welchen Ländern ENUM verfügbar ist, kann der ENUM Übersicht der zugelassenen Länder bei der ITU entnommen werden.

ENUM-Einträge können für Deutschland bei den DENIC-Mitgliedern registriert werden, die dies anbieten. DENIC ist zuständig für alle Registrierungen deutscher Telefonnummern. Eine Liste dieser DENIC-Mitglieder findet sich dort.

Zunächst wird ein TEL-Eintrag angelegt, d.h. es wird die eingegebene Telefonnummer mit sich selbst assoziiert, und SIP-Einträge lassen sich später hinzufügen oder es wird direkt nach einer SIP-URI gefragt, die dann eingetragen wird.

ENUM TEL-Einträge

Wurde nur ein TEL-Eintrag angelegt, so liefert eine Abfrage über www.enum-center.de für die Nummer +4971166778899 dann beispielsweise

Priorität Service Ziel-URI
1 tel +4971166778899

zurück. Mit dieser Registrierung der Rufnummer verändert sich zunächst überhaupt nichts, d.h. Anrufe werden wie bisher auf dieser Nummer eingehen. Der erzeugte ENUM TEL-Eintrag sagt nur aus, dass bei einem Anruf auf diese Nummer die genannte Nummer über klassische Telefonie anzurufen ist.

ENUM SIP-Einträge

Interessant wird ENUM erst, wenn weitere Service-Einträge vorgenommen werden, die die Weiterleitung einer Festnetznummer auf eine SIP-URI, d.h. per VoIP, ermöglichen. Hierzu wird als Service „sip“ eingetragen und als URI die Adresse beim Provider bzw. auf dem eigenen Server.

Beispiel: Im obigen Beispiel kann der Nutzer seine eigene Festnetznummer, die von einem Telefonanschluß stammt, für ENUM registrieren, so daß VoIP-Anrufer, die ENUM abfragen, direkt per VoIP ohne Umweg den Provider anrufen können. Hierzu wird +4971166778899 mit der SIP-URI sip:62002222@providerxy.de registriert.

Danach sieht die Abfrage bei www.enum-center.de dann so aus:

Priorität Service Ziel-URI
1 sip 62002222@providerxy.de

Weiterführende Informationen

  • Weitere Informationen zu ENUM finden Sie hier.
  • Glossar und FAQs zum Thema VoIP

1 Jahr kostenlos! Wählen Sie Ihre bevorzugte Installation:

On-Premise

für Linux auf 200 € Appliance oder als VM

ISO herunterladen

On-Premise

für Windows als VM

Installationsdatei herunterladen

In der Cloud

In Ihrem Google, Amazon, Azure Konto

Nutzen Sie PBX Express