Was ist eine Webkonferenz?

Eine Webkonferenz ist ein Onlinedienst, mit dem sich Live-Meetings, Konferenzen und Schulungen über das Internet mittels TCP/IP-Verbindungen durchführen lassen. Die Teilnahme erfolgt entweder per Telefon oder Computer, bei dem Lautsprecher und Mikrofon über VoIP genutzt werden.

Was ist eine Webkonferenz?

Webkonferenzen ermöglichen gewöhnlich die Punkt-zu-Punkt Kommunikation in Echtzeit sowie Multitasking-Kommunikation von einem Sender zu mehreren Empfängern an unterschiedlichen Orten. Abhängig vom Dienst wird entweder ein zusätzliches Programm heruntergeladen und installiert, oder aber eine webbasierte Anwendung wird im Browser des Teilnehmers gestartet. Die neuste Open Source Technologie für Webkonferenzen ist Googles WebRTC.

Alle Teilnehmer können in einem Fenster auf ihrem Bildschirm das Geschehen auf dem PC-Desktop des Moderators verfolgen („Desktop-Sharing“) – beispielsweise das Halten einer Präsentation, die Vorstellung einer Software oder das Editieren eines Textdokuments. Im Laufe der Webkonferenz kann die Rolle des Moderators flexibel zwischen den Teilnehmern (und Ihren Desktops) gewechselt werden. Damit folgen sie dem wesentlichen Merkmal von ortsgebundenen Sitzungen, bei denen – im Gegensatz z. B. zu Vorträgen – ein Dialog unter vielen stattfindet („Many-to-many“-Prinzip).

Weiterführende Informationen

1 Jahr kostenlos! Wählen Sie Ihre bevorzugte Installation:

On-Premise

für Linux auf 200 € Appliance oder als VM

ISO herunterladen

On-Premise

für Windows als VM

Installationsdatei herunterladen

In der Cloud

In Ihrem Google, Amazon, Azure Konto

Nutzen Sie PBX Express