Was bedeutet H.323?

H.323 ist ein von der Interntionalen Fernmeldeunion ITU-T empfohlener Standard, der Protokolle für die Übertragung von Audio- und Videosignalen über ein Computer-Netzwerk definiert.

Als relativ altes Protokoll wird H.323 zunehmend vom SIP-Standard (Session Initiation Protocol) abgelöst. H.323 ist im Vergleich zu SIP, das HTTP-/SMTP-Protokollen ähnelt, weitaus komplexer.

Die überwiegende Anzahl moderner VoIP-Anlagen basiert auf dem SIP-Standard, wohingegen ältere Systeme wie ISDN noch H.323 verwenden.

Es baut auf vielen anderen ITU-T-Protokollen auf, zum Beispiel:

  • H.225.0 beschreibt die Rufsignalisierung, die Medien (Audio und Video), die Umwandlung des Datenstroms in Pakete, die Synchronisierung des Datenstroms und die Kontrolle des Nachrichtenformats.
  • H.245 beschreibt die Nachrichten und Verfahrensweisen für das Öffnen und Schließen logischer Kanäle, die zur Übertragung von Audio, Video und Daten dienen; sowie den Austausch, die Kontrolle und Anzeige der Übertragungskapazitäten.
  • Der H.450-Standard definiert zusätzliche Telefoniefunktionen, um beispielsweise die Leistungsmerkmale von ISDN auf IP abzubilden.
    H.235 ist für Sicherung und Authentifizierung zuständig.

Weiterführende Informationen

1 Jahr kostenlos! Wählen Sie Ihre bevorzugte Installation:

On-Premise

für Linux auf 200 € Appliance oder als VM

ISO herunterladen

On-Premise

für Windows als VM

Installationsdatei herunterladen

In der Cloud

In Ihrem Google, Amazon, Azure Konto

Nutzen Sie PBX Express