Cloud-Hosting vs. lokal: Die richtige Wahl für die Installation Ihrer Telefonanlage

Viele Unternehmen, die auf der Suche nach einer neuen Telefonanlage sind, stehen vor der Herausforderung, wo und wie diese ideaelerweise installiert, betrieben und gemanaged werden sollte. Cloud-Lösungen sind auf dem Vormasch, doch es gibt nach wie vor gute Gründe, dem Cloud-Hosting eine Installation vor Ort (lokal, On-Premise) vorzuziehen. Die Wahl hängt dabei von vielen Faktoren ab, darunter die Anzahl der Mitarbeiter, die ITK-Infrastruktur sowie die Ansprüche des Unternehmens und kann für Organisationen im Entscheidungsprozess viel Zeit und Mühe kosten.

Im Folgenden werden die Vor- und Nachteile von gehosteten und standortbasierten Telefonanlagen vorgestellt, um zu einem besseren Verständnis der Technologien beizutragen und eine hilfreiche Entscheidungsgrundlage zu bieten.

Standortunabhängigkeit durch Cloud-Hosting 

  • Die Telefonanlage wird auf dem Server eines Cloud-Anbieters unternehmensextern betrieben, verwaltet und auf dem neuesten Stand gehalten.
  • Im Vergleich zu Inhouse-Systemen entstehen bei einer gehosteten Telefonanlage geringere Kosten, da gesonderte Installation sowie Betrieb und Wartung auf Seiten des Kunden entfallen.
  • Netzwerkbedingte Probleme, etwa bei unzureichender Bandbreite, lassen sich vermeiden – ein Vorteil für mittelständische Unternehmen, die für Unified Communications und VoIP nicht genügend Kapazitäten zur Verfügung stehen haben.
  • Es entstehen keine Kosten für die Verwaltung der Telefonanlage, da der Bedarf speziell geschulter Mitarbeiter entfällt.
  • Sowohl der Betrieb der Telefonanlage als auch die Verwaltung von Nebenstellen und weitere administrative Aufgaben werden vom Cloudservice-Anbieter übernommen.
  • Sämtliche Upgrades der Anlage bei neu verfügbaren Funktionen sind bereits in den Servicegebühren enthalten und erfolgen automatisch.

Volle Kontrolle mit einer unternehmensinternen lokalen Telefonanlage

  • Kunden behalten im Rahmen einer vor Ort installierten Telefonanlage die volle Kontrolle.
  • Lokale Telefonanlagen lassen sich zur einfacheren Kundenbetreuung mit vorhandenen internen Softwarelösungen wie beispielsweise CRM-Systemen integrieren.
  • Großunternehmen mit einer entsprechend leistungsstarken Infrastruktur und Bandbreite verfügen über genügend Ressourcen zum internen Betrieb einer Telefonanlage samt Unterstützung von Unified Communications und VoIP.
  • Einfache Aufgaben wie das Hinzufügen von Nebenstellen lassen sich ohne externe Hilfe erledigen.
  • Sämtliche Einstellungen und Daten der Telefonanlage bleiben vertraulich und werden nicht an Dritte weitergegeben.
  • Interne Gespräche werden über das lokale Netzwerk geführt und erfordern daher keinerlei zusätzliche Bandbreite

1 Jahr kostenlos! Wählen Sie Ihre bevorzugte Installation:

On-Premise

für Linux auf 200 € Appliance oder als VM

ISO herunterladen

On-Premise

für Windows als VM

Installationsdatei herunterladen

In der Cloud

In Ihrem Google, Amazon, Azure Konto

Nutzen Sie PBX Express