Wofür steht ENUM und wie findet es Einsatz?

ENUM steht für “Telephone Number Mapping” und bezeichnet eine Übersetzung von herkömmlichen Telefonnummern in Internet-Adressen. Es wurde entwickelt, damit Teilnehmer über den für sie optimalen und für alle Gesprächspartner kostengünstigsten Kommunikationsweg weltweit unter einer Rufnummer erreichbar sein können.

Um zu verstehen wozu ENUM genutzt wird, sollte man sich zunächst verdeutlichen, wie Gespräche hergestellt werden:

an Festnetznummer an VoIP (SIP-URI)
von Festnetznummer kostenpflichtig
über das Festnetz
kostenpflichtig
über einen VoIP-Provider
von VoIP (SIP-URI) kostenpflichtig
über einen VoIP-Provider
kostenfrei und direkt
über das Internet
  • Anrufe vom Festnetz ins Festnetz sind gewöhnliche Telefonanrufe, wie wir sie mit klassischen Telefonen ausführen (das schließt natürlich auch Mobiltelefonie ein).
  • Anrufe von einer SIP-URI zu einer anderen SIP-URI sind immer kostenfrei, da die Verbindungsaufnahme zwischen den beiden Internet-Teilnehmern direkt und ohne weitere Provider erfolgen kann.
  • Weiterhin betreiben die meisten VoIP-Provider auch Termination Services, d.h. sie verfügen über Blocks von Festnetznummern, die auf sie weitergeschaltet sind. Erhält man nun von einem VoIP-Provider eine Nummer aus diesen Blocks oder hat man seinen Festnetzanschluss zu einem VoIP-Provider portiert, so werden Anrufe darauf automatisch vom Provider auf die hinterlegte SIP-URI weitergeschaltet.

Mithilfe von Telephone Number Mapping werden alle Telefonnummern des klassischen Telefonnetzes (E.164) einheitlich in Internet-Adressen (URL oder IP-Adresse) umgewandelt werden können. Telefonnummern werden wie eine Internet-Domain eingetragen und im Domain Name System (DNS) veröffentlicht. Der Eigentümer solch einer Nummer kann per DNS-Eintrag die jeweils gewünschte Weiterleitung eines Anrufs festlegen. Hierdurch ergeben sich viele Möglichkeiten in Sachen Kosteneinsparung und Flexibilität: Nicht nur können die günstigeren Internetanbieter genutzt werden, sondern lassen sich Nebenstellen auch leichter in das Unified Communications-Umfeld integrieren. Wenn für eine Telefonummer ein ENUM-Eintrag hinterlegt ist, wird dieser kontaktiert. Zudem ist es möglich eine Reihe unterschiedlicher Ziele anzugeben, die nach festgelegten Regeln nacheinander kontaktiert werden können.

ENUM ermöglicht darüber hinaus beispielsweise auch, beim Eingang eines Faxanrufs eine speziell hierfür gewählte Fax-Route einzusetzen. Die Telefon-Hardware des Anrufers muss hierfür jedoch ENUM-fähig sein.

Viele Registrars und VoIP-Anbieter bieten den Service derzeit noch kostenfrei an. Da dieser Dienst sehr neu ist, ist er bisher kaum verbreitet. Es wird jedoch erwartet, dass er eine neue Ära der Kommunikation und persönlichen Mobilität einleitet.

Wie wird ENUM eingesetzt? Ein Beispiel

Die Ausgangssituation

  • eine T-Com Festnetznummer 0711-88779911
  • ein sipgate.de Account 62002222@sipgate.de
  • eine sipgate.de Festnetznummer 0711-13344556

Das Ziel

  • möglichst viele eingehende Gespräche via sipgate (VoIP) erhalten
  • Festnetz als Fallback für VoIP-Anrufversuche auf die Festnetznummern definieren

Der Weg

ENUM-Registrierung von 1.1.9.9.7.7.8.8.1.1.7.9.4.e164.arpa
→ sip:62002222@sipgate.de Priorität 1 per VoIP
sipgate.de Anrufe per VoIP auf 62002222@sipgate.de gehen schon per VoIP
ENUM-Registrierung von 6.5.5.4.4.3.3.1.1.1.7.9.4.e164.arpa
→ sip:62002222@sipgate.de Priorität 1 per VoIP
ENUM-Registrierung von 1.1.9.9.7.7.8.8.1.1.7.9.4.e164.arpa
→ tel:+4971188779911 Priorität 2 per Festnetz
ENUM-Registrierung von 6.5.5.4.4.3.3.1.1.1.7.9.4.e164.arpa
→ tel:+4971113344556 Priorität 2 per Festnetz

Was damit funktioniert

  • Anrufe auf alle Nummern laufen nach Möglichkeit per VoIP
  • Es ist weiterhin Festnetzerreichbarkeit gewährleistet (soweit ENUM und sip/tel-Einträge vom anrufenden Endgerät unterstützt werden)

Weiterführende Informationen:

1 Jahr kostenlos! Wählen Sie Ihre bevorzugte Installation:

On-Premise

für Linux auf 200 € Appliance oder als VM

ISO herunterladen

On-Premise

für Windows als VM

Installationsdatei herunterladen

In der Cloud

In Ihrem Google, Amazon, Azure Konto

Nutzen Sie PBX Express