Was ist SIP-Forking?

Dank SIP-Forking können unterschiedliche IP-Telefone eines Unternehmens unter derselben Nebenstellennummer erreicht werden. Ein eingehender Anruf wird über mehrere Endgeräte gleichzeitig signalisiert – ob ein Tischtelefon, ein auf Ihrem PC installiertes Softphone oder eine Smartphone-App, beispielsweise ein SIP-Telefon für Android. Anrufe können bequem über jedes der Geräte entgegengenommen werden.

SIP-Forking ermöglicht die Erreichbarkeit unter einer Nummer an verschiedenen Endgeräten

Ebenso lässt sich diese Methode verwenden, um Anrufe für einen Empfänger zu beantworten, der sich nicht an seinem Arbeitsplatz befindet oder verhindert ist. So z.B. könnte die Sekretärin einen Anruf auf die Nebenstelle ihres Vorgesetzten entgegennehmen, sollte dieser gerade nicht abnehmen können.

Es werden generell zwei Methoden des Forkings unterschieden: Paralleles und sequenzielles SIP-Forking.

Paralleles Forking

Diese Methode wird meist unter Forking verstanden. Wenn mehrere Telefone an einer Nebenstelle angemeldet sind, dann wird ein eingehender Anruf auf die Nebenstelle parallel an alle angemeldeten Telefone dieser Nebenstelle signalisiert. Wenn der Anruf von einem Telefon entgegengenommen wird, wird die Signalisierung an die anderen Telefone beendet. Wird der Anruf in einer spezifizierten Zeitspanne nicht von der Nebenstelle entgegengenommen, ist die Nebenstelle besetzt, nicht im System angemeldet oder ein anderer Präsenzstatus als “Erreichbar” eingestellt, greift das sequenzielle Forking.

Sequenzielles Forking

Diese Methode beinhaltet die Weiterleitung eines nicht angenommen Anrufs auf eine Nebenstelle an eine andere Nebenstelle. In diesem Fall greifen die eingestellten Weiterleitungsregeln der angerufenen Nebenstelle. Die Weiterleitungsregeln sind ebenfalls abhängig vom momentanen Präsenzstatus der angerufenen Nebenstelle. Ist der Präsenzstatus z.B. auf “außer Haus” oder “Bitte nicht stören” gestellt, wird der Anruf auf dieser Nebenstelle nicht signalisiert und sofort entsprechend der eingestellten Regeln weitergeleitet. Ist der Vorgesetzte also gerade nicht erreichbar, wird der Anruf entsprechend der Weiterleitungsregeln an die Nebenstelle der Sekretärin weitergeleitet.

Paralleles Forking geschieht gleichzeitig auf mehreren Telefonen einer Nebenstelle, sequenzielles Forking ist zeitversetzt von Nebenstelle zu Nebenstelle.

SIP-Forking wird vom 3CX Phone System vollständig unterstützt. Möchten Sie die Funktion jetzt selbst testen? Dann holen Sie sich die Gratis-Lizenz der VoIP-Telefonanlage von 3CX.

Weiterführende Informationen

1 Jahr kostenlos! Wählen Sie Ihre bevorzugte Installation:

On-Premise

für Linux auf 200 € Appliance oder als VM

ISO herunterladen

On-Premise

für Windows als VM

Installationsdatei herunterladen

In der Cloud

In Ihrem Google, Amazon, Azure Konto

Nutzen Sie PBX Express