Wiederherstellen einer per Backup gesicherten 3CX-Telefonanlage mit PBX Express

Mit dem 3CX-Tool PBX Express lassen sich Installationen der 3CX-Telefonanlage, die zuvor per Backup gesichert wurden, in der Cloud wiederherstellen. Das Tool kann verwendet werden für

  1. Migration einer unternehmensintern/lokal installierten 3CX-Instanz in die Cloud
  2. Wechsel des Cloud-Providers
  3. Ergänzende Maßnahme zur Disaster Recovery

Für die Wiederherstellung muss zuvor ein Backup der aktuellen Installation mit ausgewählter Sicherungsoption „Einschließlich Lizenzschlüssel und FQDN“ erfolgt sein.

Vorbereitende Schritte für die Cloud-Migration

Vor der Cloud-Migration einer aktiven Instanz der 3CX-Telefonanlage per PBX Express beachten Sie bitte die folgenden Hinweise und erforderlichen Schritte:

  • Beenden Sie alle 3CX-Dienste der aktuellen lokalen 3CX-Installation, bevor Sie mit der Wiederherstellung in der Cloud beginnen.
  • Öffentliche DNS-IPs
    • werden automatisch angepasst, wenn der 3CX-FQDN verwendet wird und für die öffentliche IP-Adresse die Einstellung „dynamisch“ gewählt ist.
    • müssen manuell aktualisiert werden, wenn der 3CX-FQDN verwendet wird und für die öffentliche IP-Adresse die Einstellung „statisch“ gewählt ist („Einstellungen“ > „Netzwerk“ > „Öffentliche IP“ > „Externe IP“).
    • müssen manuell aktualisiert werden, wenn der benutzerdefinierte FQDN verwendet wird. Aktualisieren Sie die öffentliche IP-Adresse in den Einstellungen der 3CX-Anlage sowie die öffentlichen DNS-Einträge, damit diese auf Ihre 3CX-Instanz verweisen.
  • Die 3CX-Applikationen verbinden sich neu, sobald der FQDN wieder nutzbar ist. Einstellungen werden automatisch aktualisiert.
  • IP-Telefone müssen abhängig von den aktuellen Einstellungen unter Umständen neu konfiguriert werden; „LAN“ muss ggf. in „STUN“ oder „SBC“ geändert werden. Vorhandene STUN-fähige Telefone verbinden sich automatisch neu, wenn der FQDN mit aktualisierter IP-Adresse verfügbar ist. Wurden die IP-Caches aktualisiert, kontrollieren Sie mit Hilfe von „nslookup [3CX-FQDN]“, ob die IP-Änderungen korrekt sind. Um festzustellen, ob die 3CX-Anlage die IPs aktualisiert hat, verwenden Sie „nslookup [3CX-FQDN] 8.8.8.8“. Der Vorgang kann bereits nach wenigen Minuten oder erst nach bis zu sechs Stunden abgeschlossen sein.
  • Stellen Sie bei Verwendung eines 3CX SBC (Session Border Controller) sicher, dass die Konfigurationseinstellungen mit Angaben zur Instanz des Cloud-Providers übereinstimmen.

Wichtige Hinweise

  • Als HTTPS-Webserver-Port vorgegeben: Port 443
  • Als SIP- und 3CX Tunnel-Port vorgegeben: 5060 bzw. 5090

Durchführen einer Sicherung

Erstellen einer Telefonanlagensicherung für die Cloud

Wie bereits hervorgehoben, muss die 3CX-Anlage über die 3CX-Verwaltungskonsole mit ausgewählter Option „Einschließlich Lizenzschlüssel und FQDN“ gesichert werden, um per PBX Express wiederhergestellt werden zu können. Darüber hinaus sollten Sie die Option „Systemansagen und Audio-Dateien für Warteschleifenmusik“ auswählen. Der Name der Sicherungsdatei darf keine Großbuchstaben, Sonderzeichen oder Leerzeichen enthalten. Beispiele:

  • pbxexpress → OK
  • pbxexpress1 → OK
  • PBXexpress → Nicht unterstützt
  • pbx express → Nicht unterstützt
  • pbx!express → Nicht unterstützt

Vermeiden Sie es, Ruflisten, benutzerdefinierte Vorlagen, Sprachnachrichten und Aufzeichnungen ebenfalls zu sichern. Andernfalls wird die Wiederherstellung bedeutend mehr Zeit in Anspruch nehmen und die Sicherungsdatei bedeutend größer werden. Verschlüsseln Sie die Sicherungsdatei bei Bedarf.

Hochladen der Sicherungsdatei

Zur Wiederherstellung der Sicherung per PBX Express muss die zugehörige Datei per HTTP- oder HTTPS-Verbindung über beliebige Webserver, Dropbox, OneDrive oder Google Drive abrufbar sein.

Erstellen Sie die Sicherungsdatei zuvor über die 3CX-Verwaltungskonsole, und laden Sie sie per „Download“ herunter. Führen Sie anschließend die nachfolgenden Schritte durch.

Sichern und Wiederherstellen für Cloud-Telefonanlage

Dropbox

Laden Sie die Sicherungsdatei auf Dropbox hoch, bewegen Sie den Mauszeiger auf die Datei, und wählen Sie im Mouseover-Menü „Freigeben“ > „Link erstellen“  > „Link kopieren”.

Hochladen der Telefonanlagensicherung zu Dropbox

Google Drive

Laden Sie die Sicherungsdatei auf Google Drive hoch, und wählen Sie die folgende Linkfreigabe-Option aus, damit jeder Benutzer, der über den zugehörigen Link verfügt, auf die Datei zugreifen kann:

Hochladen der Telefonanlagensicherung zu Google Drive

Kopieren Sie die Freigabe-URL.

Kopieren der Google Drive-URL zur freigegebenen Sicherungsdatei

Microsoft OneDrive

Laden Sie die Sicherungsdatei auf Microsoft OneDrive hoch. Klicken Sie in OneDrive mit der rechten Maustaste auf die Sicherungsdatei, und wählen Sie „Freigeben“. Wählen Sie die Link-Einstellungen wie im folgenden Screenshot angegeben („Jeder mit diesem Link kann das Element bearbeiten“), und klicken Sie auf „Link kopieren“.

Kopieren des Microsoft OneDrive-Links zur freigegebenen Sicherungsdatei

Wiederherstellen der Sicherungsdatei

Rufen Sie die 3CX PBX Express-Seite https://pbxexpress.3cx.com auf, und wählen Sie die Option zum Wiederherstellen der 3CX-Anlage in der Cloud aus.

Fügen Sie die URL der Sicherungsdatei ein. Falls die Datei zuvor verschlüsselt wurde, geben Sie das Passwort ein. Wählen Sie aus, in welcher Zeitzone die Instanz erstellt werden soll (Betriebssystem-Uhrzeit), und welcher Empfänger über den Abschluss der Wiederherstellung informiert werden soll.

Direktes Wiederherstellen der Telefonanlagensicherung in der Cloud

Hinweis: Die Sicherungsdatei wird von ihrem Speicherort direkt in die Cloud-Instanz heruntergeladen.

By |December 6th, 2018|Comments Off on Wiederherstellen einer per Backup gesicherten 3CX-Telefonanlage mit PBX Express

1 Jahr kostenlos! Wählen Sie Ihre bevorzugte Installation:

On-Premise

für Linux auf 200 € Appliance oder als VM

ISO herunterladen

On-Premise

für Windows als VM

Installationsdatei herunterladen

In der Cloud

In Ihrem Google, Amazon, Azure Konto

Nutzen Sie PBX Express