Wie VoIP Ihre Umweltbilanz verbessert

VoIP optimiert die Umweltbilanz von UnternehmenIn Zeiten des schnellen Fortschrittes veraltet viele Technik noch vor dem Ende ihrer Lebensdauer. Dabei sollte es ein wirtschaftliches Interesse und moralische Verpflichtung jedes Unternehmens sein, die Umweltbilanz so gering wie möglich zu halten. Wer beispielsweise seinen Energieverbrauch und CO2-Ausstoß verringern möchte, der findet mit VoIP hier einen geeigneten Verbündeten.

VoIP ist weitaus mehr als nur Telefonie. Vielmehr ist es die Integration von Sprache, Daten, Text, Bild, Video und Anwendungen in einem einheitlichen Netzwerk. Dieses Modell von Unified Communications bietet Unternehmen zahlreiche Vorteile: höhere Effizienz, geringere Kosten und mehr Flexibilität …und zwar völlig im Einklang mit den Prinzipien von Nachhaltigkeit.

Hardware vs. Software

Traditionelle hardwarebasierte Telefonsysteme müssen aufgrund ihrer materiellen Natur irgendwann teils oder gar komplett ersetzt werden. Darüber hinaus erfordern diese Systeme stete Instandhaltungsmaßnahmen für alle Komponenten. Ersatzteile müssen beschafft und eingebaut werden, alte Teile werden entsorgt oder bestenfalls recycelt.

Eine VoIP-Lösung hingegen beinhalt keine – oder nur geringfügig – physische Komponenten. Mit einem softwarebasierten System lässt sich daher weitmöglich auf das Ersetzen kaputter oder überalteter Teile verzichten. Außerdem bringen softwarebasierte Plattformen den Vorteil mit sich, flexibel skalierbar zu sein und dabei eine unbeschränkte Lebensdauer vorzuweisen. Wächst ein Unternehmen, dann lassen sich in einer IP-Telefonanlage jederzeit Nebenstellen oder weitere Funktionalitäten hinzufügen, ohne hierbei zusätzliche Hardwarekomponenten einsetzen zu müssen.

VoIP-Telefonie ermöglicht als virtuelle Lösung (auch als Telefonanlage in der Cloud) nicht zuletzt das enorme Einsparen von Energie, welche einst für den Betrieb (und auch die Kühlung) der zahlreichen Hardwarekomponenten einer traditionellen Telefonanlage benötigt wurde.

Dank Softphones kann sogar komplett auf physische Telefone verzichtet werden, welche oft aus nicht-recyclebaren Teilen bestehen und deren Rohstoffgewinnung zum Raubbau an unserem Planeten beitragen. Softphones hingegen benötigen lediglich ein einfaches Headset oder Smartphone. Diese sind ganz bestimmt bereits in jedem Unternehmen und Haushalt vorhanden.

In einem Arbeitsumfeld, wo sich viele Mitarbeiter Arbeitsplätze und Austattung über unterschiedliche Tageszeiten hinweg teilen, unterstützt Hot Desking das weitere Einsparen von Material- und Raumkosten. So kann beispielsweise ein in Schichten rotierendes Team dank Hot Desking auf gemeinsame Geräte zugreifen, dabei jedoch durch persönliches Anmelden jeweils die personalisierten Einstellungen jedes Nutzers unberührt lassen.

Webkonferenzen statt Geschäftsreisen

Moderne Unified Communications-Plattformen verfügen über innovative Funktionalitäten, welche die Notwendigkeit für Geschäftsreisen eliminieren und so den eigenen ökologischen Fußabdruck von Unternehmen augenmerklich verbessern.

Ist es tatsächlich erforderlich, zu einem potenziellen Kunden an das andere Ende der Republik, wenn nicht der Welt, zu reisen? Müssen Ihre Mitarbeiter Kollegen an anderen Standorten vor Ort besuchen, um Absprachen zu treffen und Projekte voranzubringen? Zuverlässige und funktionsreiche Videokonferenzlösungen machen einen Austausch von Angesicht zu Angesicht möglich, ohne dabei die eigenen Büroräumlichkeiten zu verlassen. Sie sparen Zeit, Geld und reduzieren Ihren Beitrag an schädlicher CO2-Emission.

Wussten Sie, dass Sie per Fernzugriff die Steuerung des Gerätes Ihres Gesprächspartners übernehmen und somit direkt bei technischen Problemen Hilfestellung leisten können? Im Rahmen von Webkonferenzen lassen sich darüber hinaus auch Dokumente teilen, Präsentation hochladen und abhalten sowie entfernte oder daheim arbeitende Mitarbeiter in Meetings inkludieren, selbst wenn diese gerade unterwegs und lediglich per mobilem Client erreichbar sind. Und wo es möglich und den Umständen entsprechend angemessen ist, lässt sich das Pendeln zum Büro sogar zeitweilig durch das Arbeiten im Home Office ersetzen und damit nicht nur Zeit und Geld sparen, sondern auch die Umweltbelastung reduzieren, wenn zum Beispiel so auf Fahrten mit dem eigenen PKW verzichtet wird.

On-Premise oder in der Cloud

Mit der zunehmenden Digitalisierung von Unternehmen und den hierfür verfügbaren virtuellen Tools zur Optimierung von Geschäftsstrukturen und -prozessen lassen sich zahlreiche Ressourcen einsparen und so Nachhaltigkeitsstrategien unterstützen. Doch nicht immer kann auf eine On-Promise-Lösung zu Gunsten der Cloud verzichtet werden. Selbst in diesem Fall bieten Lösungen wie MiniPCs, welche bis zu 60% weniger Energie verbrauchen als übliche PCs, eine wirtschaftlich und ökologisch sinnvolle Alternative.

Es lässt sich nicht leugnen, dass die mit der Cloud neu enstandenen Mega-Datenzentren einen enorm hohen Energieaufwand haben, jedoch ist hier zu beoachten, dass viele Anbieter diesen in Teilen oder gar vollständig aus umweltverträglichen Ressourcen bestreiten und auf umweltfreundliche Lösungen wie die Wärmerückgewinnung aus Serverräumen zurückgreifen, um umliegende Gebäude zu beheizen.

Wenn all diese Gründe nicht ausreichen, um Sie von einem Umstieg auf IP als Ihre zukünftige Kommunikationslösung zu überzeugen, dann bedenken Sie: Mithilfe von Unified Communucations und VoIP tragen Sie nicht nur aktiv zur globalen Herausforderung, unsere Umwelt und ihre natürlichen Ressourcen zu schützen, bei – vielmehr zieht Ihr Unternehmen selbst enormen Nutzen aus dem Umstieg, welcher sich rasch in Form von erhöhter Effizienz und Produktivität Ihrer Mitarbeiter niederschlagen wird.

By |March 27th, 2018|0 Comments

1 Jahr kostenlos! Wählen Sie Ihre bevorzugte Installation:

On-Premise

für Linux auf 200 € Appliance oder als VM

ISO herunterladen

On-Premise

für Windows als VM

Installationsdatei herunterladen

In der Cloud

In Ihrem Google, Amazon, Azure Konto

Nutzen Sie PBX Express