Die richtige Lösung für Ihre Telefonanlage: Cloud oder On-Premise? Teil 2

Die richtige Lösung für Ihre Telefonanlage: Cloud oder On-Premise?Telefonanlage in der Cloud

Im Rahmen einer Cloud-Lösung befindet sich die Software der Telefonanlage außerhalb des Unternehmens und wird über ein Datenzentrum oder Hosting-Anbieter gehostet. Die Telefonanlage ist extern installiert und kommuniziert dementsprechend mit dem Unternehmen selbst über VoIP, mit dem öffentlichen Telefonnetz über das Internet. Da Anrufe in das öffentliche Telefonnetz über die Internetverbindung des Unternehmens gehen, spielt dessen Datenverbindung eine wesentliche Rolle.

Vorteile:

  • Höhere Bandbreite verfügbar für die Anbindung der Telefonanlage zu VoIP-Anbietern und Cloud-Diensten wie z. B. CRM-Anwendungen
  • Externe Mitarbeiter, Zweigstellen oder Smartphone-Nutzer können direkt mit der Cloud-Telefonanlage eine Verbindung herstellen und so die Datenbandbreite des Hosting-Anbieters nutzen. Externe Nutzer müssen sich daher keine Gedanken über die ausreichende Verfügbarkeit an Bandbreite über die xDSL-Leitung des Unternehmens machen.
  • Erleichterte Wartung durch mögliche Auslagerung an Fachexperten
  • Vermeidung von potenziellen Problemen bei der Auswahl von Enterprise-Routern und Firewall-Geräten mithilfe eines Session Border Controllers wie das 3CX SBC
  • Unter Verwendung eines SBC werden RTP-Datenströme für interne Gespräche im Unternehmensnetzwerk (einschließlich der internen Anrufe innerhalb des Standorts) nicht über die Cloud-Telefonanlage sondern direkt zwischen den beiden Telefonen innerhalb des lokalen Netzwerks geführt
  • Einfaches Backup durch Nutzung der xDSL-Leitung zum Erreichen der Telefonanlage in der Cloud
  • Cloud-Telefonanlagen sind üblicherweise ganzheitliche Services, welche unter anderem auch laufende Wartungsdienstleistungen beinhalten
  • Geringere Investitionen für Server und Anwendungen ohne jegliches Risiko, dass diese veralten

Mögliche kritische Aspekte einer Cloud-Lösung:

  • Die von einem Unternehmen genutzte Datenverbindung sollte sehr umsichtig gewählt werden, da diese das wichtigste Instrument für ein reibungsloses Funktionieren einer Telefonanlage darstellt. In diesem Zusammenhang ist es erforderlich, auf die vom Internetanbieter zur Verfügung gestellte garantierte Mindestbandbreite zu achten.
  • Sollte ein DSL-Verbindungsproblem oder -ausfall auftreten, dann bleiben Telefone isoliert und können nicht mit der Cloud-Telefonanlage kommunizieren. Für diesen Fall ist es empfehlenswert, stets eine xDSL-Leitung als Backup zur Verfügung zu stellen.
  • Die Auswahl eines geeigneten Datenzentrums und Hosting-Anbieters für Ihre Telefonanlage ist ausgesprochen wichtig und erfordert daher besondere Aufmerksamkeit.
  • Eine Cloud-Lösung eignet sich hervorragend für umfassende VoIP-Systeme, wenn eine Anbindung zum öffentlichen Telefonnetz über einen VoIP-Anbieter erfolgt. Die Anbindung an lokale PSTN-Leitungen ist zwar möglich, jedoch nur bei beschränkter Anzahl empfehlenswert.

Erfahren Sie mehr in Teil 1.

In Teil 3 dieses Artikels werden wir für Sie Schlussfolgerungen ziehen und Ihnen Anhaltspunkte für die richtige Entscheidung zwischen einer On-Premise- und Cloud-Telefonanlage an die Hand geben.

Leave a Reply